Matzinger unterbietet persönliche Bestleistung wieder um 0,5 Sekunden

Matzinger unterbietet persönliche Bestleistung wieder um 0,5 Sekunden

Je näher die IPC WM in Lyon rückt, desto schneller wird Günther Matzinger. Bei der KBC Nacht im belgischen Heusden- Zolder läuft der Salzburger mit 1:50, 92 neue persönliche Bestleistung.

Ein Motivationsturbo hinsichtlich der Weltmeisterschaft, die in zwei Wochen startet: „Ich wollte unbedingt noch ein Rennen vor der WM laufen und habe mich deshalb entschieden, kurzfristig nach Belgien zu fliegen, was sich absolut bezahlt gemacht hat. Ich bin sehr zufrieden, dass ich meine persönliche Bestleistung um 0,5 Sekunden unterbieten  habe können“, erklärt Matzinger: „Es war ein super Rennen, bei dem die Leistungsdichte im Feld für mich optimal gestimmt hat, genauso wie die Bedingungen. Es gibt noch ein paar Kleinigkeiten, an denen ich arbeiten kann, aber meine gelaufene Zeit und die Tatsache, dass ich mich so gut dabei gefühlt habe, stimmen mich sehr zuversichtlich. Ein absoluter Motivator für die WM.“

Das  Saison-Highlight nähert sich nun unaufhaltsam, schon am kommenden Freitag geht es nach Lyon, um sich vor Ort optimal einzustellen. Knapp eine Woche darauf startet die IPC WM für Günther Matzinger mit dem Vorlauf am Donnerstag,  25. Juli und dem Finale am Freitag, 26. Juli.