Saisonabschluss mit Bestleistung bei den Gugl Games

gu¦ênther_presse_ 11Mit Saisonbestleistung über 400 Meter beim größten Leichtathletikmeeting Österreichs endet für Günther Matzinger eine sensationelle Saison.

In einer Zeit von 49,07  beschließt Günther Matzinger in Linz seine erste Saison als Profi. Eine Wahnsinns-Saison, in der für den Salzburger beinahe alles aufgegangen ist – Weltmeistertitel, Staatsmeistertitel, erster Start bei einer EM der Nichtbehinderten und viele Bestleistungen: „Die Zeit unter 1:50 über 800 Meter wäre noch schön gewesen, die steht jetzt auf meiner to-do-List für das nächste Jahr“, steckt sich Matzinger wieder ehrgeizige Ziele für die kommende Saison.

Im starken Feld über 400 Meter kann Matzinger in Linz ein gleichmäßiges Rennen laufen: „Die  Stimmung war einfach sensationell und die Zeit von 49,07 ein toller Saisonabschluss, auf dem ich nach einer kurzen Pause aufbauen kann.“  Zunächst geht es für ihn aber in die USA: „Ich wollte immer schon mal nach New York, bisher bin ich nur zweimal drüber geflogen, jetzt nehmen wir uns die Zeit, für ein ausgiebiges Sightseeing.“  Aber schon in zwei Wochen möchte der ehrgeizige Salzburger wieder mit dem Aufbau für die nächste Saison beginnen: „Im Herbst werde ich sicherlich einige Rennen laufen, die Hallensaison beginnt dann wieder im Jänner.”